Fahnen für die Hausgeburt

Fahnenaktion 1. bis 31. Mai jeden Jahres

Jede Hausgeburts-Familie hängt eine Stoffwindel mit aufgemaltem Herz und der Aufschrift HAUSGEBURT beim Fenster hinaus.

Dies ist eine Kooperation von Müttern und Hebammen und wird von der Geburtsallianz Österreich koordiniert. Wir freuen uns über Fotos von den Fahnen, die wir hier gerne veröffentlichen! (Email an info@geburtsallianz.at)

Wir Mütter und Hebammen wollen…

  • dass die öffentliche Aufmerksamkeit auf die wunderbare Option der Geburt in den eigenen vier Wänden gelenkt wird.
  • bewusstmachen, dass Hausgeburten auch in Wohnungen im städtischen Gebiet möglich sind.
  • zeigen, dass die Hausgeburt nicht so selten ist wie allgemein angenommen.
  • im Rahmen der Dekade der Hausgeburt die Diskussion anregen.
  • dass sich viel mehr werdende Eltern mit Hausgeburt auseinandersetzen und deren Vorteile verstehen.
  • dass Geburten mit niedrigem Risiko (das sind die meisten) ausserhalb der Klinik genauso sicher sind wie im Spital.
  • dass gut begleitete Hausgeburten ein wunderbares, bereicherndes und stärkendes Erlebnis sind.
  • dass Hebammen und Doulas (emotionale Geburtsbegleiterinnen) gerne vor, während und nach der Geburt nachhause kommen zur Betreuung.
  • dass eine gute Geburt mit einer erfahrenen Hebamme die beste Investition in Ihr Baby ist!
  • dass die Ungestörtheit von Hausgeburten die ersten Momente des Imprinting und Bonding von Mutter, Vater und Baby opitmal gewährleisten.
  • dass viel Gestaltungsspielraum, Privatsphäre und Selbstbestimmtheit die großen Vorteile der Hausgeburt sind.
  • dass die meisten Komplikationen schon früh erkannt werden können und man Zeit hat zu beraten und zu reagieren.
  • dass Geburt ein natürliches Familienereignis ist, dass keiner High-Tech-Medizinapparate oder schwerer Medikamente bedarf.
  • dass der weibliche Körper bestens für die Geburt ausgestattet ist und das homonelle Zusammenspiel perfekt ausgeklügelt ist.
  • dass die wichtigsten Faktoren für eine gute Geburt sind: Wahl des Geburtsorts, Ungestörtheit, Unbeobachtetheit und emotionale Zuwendung.
  • dass Schmerzen subjektiv geringer wahrgenommen werden und die Geburtsdauer definitiv meist kürzer ist als in der Klinik.
  • Die Natur hat Geburt als sicheren Prozeß konzipiert und im natürlichen Ablauf hat sich seit Menschengedenken nichts verändert.