Hebamme finden

Auf der Seite des Hebammengremiums finden Sie alle Hebammen Österreichs aufgelistet und Sie können sich Ihre eigene Hebamme aussuchen, einen Geburtsvorbereitungskurs finden, das Geburtshaus in Ihrer Nähe kennenlernen oder eine Hausgeburtshebamme kontaktieren www.hebammen.at

Die Hebamme…

  • bespricht alle anfallenden Fragen und erhebt Ihren Gesundheitszustand
  • klärt über Schwangerschaft, Geburtsablauf, Versorgung im Wochenbett und Stillen auf
  • macht jene Vorsorgeuntersuchungen, die für die Begleitung einer normalen Schwangerschaft nötig sind (Harntest, Blutdruckkontrolle,etc.)
  • tastet Ihren Bauch ab und hört die Herztöne Ihres Kindes
  • hat Zeit für Ihre großen und scheinbar kleinen Fragen und befasst sich auch mit Ihren Sorgen und Ängsten
  • gibt auch werdenden Vätern und Geschwisterkindern Raum

Gratis-Hebammensprechstunde im Mutter-Kind-Pass

In der 18. bis 22. Schwangerschaftswoche kann jede werdende Mutter freiwillig dieses wertvolle Angebot in Anspruch nehmen und ein kostenloses Gespräch mit einer Hebamme führen. Das ist besonders dann sinnvoll, wenn man eine weitere Fachmeinung hören will und einen Expertenrat einholen möchte. Hebammen sind bestens ausgebildet und genießen eine 3 jährige Ausbildung mit Fokus auf die normale Geburt und dem frühzeitigen Erkennen von Komplikationen. Informieren Sie sich über Hebammen-Zusatzangebote wie Geburtsvorbereitungskurs, Filmvorführungen, Schwangerschaftsgymnastik, Akupressur/Akupunktur, Moxen, Tönen als Schmerzlinderung, Singen für Schwangere, Tees und Massagen als natürliche Hilfen in der Schwangerschaft und während der Geburt, Stillberatung, Beratung rund um Familienplanung und Verhütung.

 

Gratis-Betreuung in der Schwangerschaft

Im Rahmen eines Pilotinnenprojekts steht Ihnen als schwangeren Frau die Schwangerschaftsbetreuung durch eine eigene Hebamme des Hebammenzentrums Wien kostenlos zur Verfügung. Die Betreuung umfasst 4 Treffen mit der Hebamme (2 Treffen können Hausbesuche bei Ihnen zuhause sein) und 1 Treffen nach der Geburt.

Wenn Sie Interesse an einer kostenlosen Hebammen-Begleitung haben, nehmen Sie bitte Kontakt auf:
Hebammenzentrum Wien, Lazarettgasse 8/Innenhof, 1090 Wien, Tel. 01-408 80 22, Email: freie-hebammen@hebammenzentrum.at, www.hebammenzentrum.at

 

Gratis-Nachbetreuung im Wochenbett

 

Wenn Sie bis zum 3. Tag nach der Geburt von der Klinik nachhause gehen, werden die Kosten für die Hebammenbetreuung für bis zu 9 Hausbesuche von der Krankenkasse übernommen! Schon im Vorfeld können Sie sich Ihre eigene Hebamme fürs Wochenbett aussuchen, die in den ersten Tagen täglich zu Ihnen nachhause kommt und als Ansprechperson für Fragen zur Verfügung steht. Die Hebamme sieht nach der frischgebackenen Mama und dem Baby, gibt Tipps zur Rückbildung und zum guten Stillbeginn, bespricht wenn erwünscht die Geburt nach, wiegt und mißt das Baby, und vieles mehr. Wenn Sie aufgrund von Schwierigkeiten in dieser Anfangsphase wie Probleme mit der Rückbildung oder dem Stillen, die Hebammenbetreuung weiterhin benötigen, sind mehrere Hausbesuche möglich, wo ebenfalls die Krankenkasse die Kosten übernimmt.

Sollte Sie weitere Hilfe nach der Geburt benötigen, stehen Familienhelferinnen der Caritas zur Verfügung. Sie kommen direkt in die Familie, betreuen und unterstützen in der gewohnten Umgebung, übernehmen die Kinderbetreuung, Haushaltsarbeiten, Amts- und Behördenwege. Die Kosten werden von Stadt und Land gefördert. Mehr Infos je nach Bundesland auf www.caritas-wien.at/hilfe-angebote/kinder-familie/mobile-familienhilfe/

Wahlhebamme

Es gibt die Möglichkeit, die eigene Wahlhebamme mit ins Spital zu nehmen. Sie haben sich die Hebamme schon in der Schwangerschaft ausgesucht und kennen sich schon gut. Die Hebamme betreut Sie in der Schwangerschaft, begleitet Sie zur Entbindung und kümmert sich im Wochenbett um Sie und Ihr Baby. Die Begleitung ins Krankenhaus ist zurzeit leider noch privat zu bezahlen. Die Kosten sind unterschiedlich und am besten bei der Hebamme zu erfragen. Gewisse Leistungen werden von der Krankenkasse refundiert.

Wenn in Ihrer Geburtsklinik die Geburt mit einer eigenen Hebamme nicht möglich ist, besprechen Sie diesen (Kunden)Wunsch bei der Leitung der Geburtsklinik. Je mehr Frauen und Paare danach fragen, desto eher wird es für alle Frauen überall in Österreich die Möglichkeit geben, eine eigene Hebamme mitzunehmen. Weiters können Sie sich der GEBURTSALLIANZ ÖSTERREICH als (kostenfreies) Mitglied anschließen, damit wir für Sie diese und weitere Forderungen durchsetzen.