Kindererziehung

Kurz-Workshops zu verschiedenen Themen der Kindererziehung

Kindererziehung ist oft ganz schön anstrengend! Das weiß jede Mutter und jeder Vater! Eltern wollen das Beste für ihre Kinder, jedoch wie und wo lernt man eine gute Mutter bzw. ein guter Vater zu sein? Was gehört zu einer wertschätzenden, respektvollen Erziehung? Wie kann ich von meinen Eltern übernommene Erziehungsmuster, die mir nicht entsprechen, verändern? Wie kann ich späteren Problemen wie Schulabbruch, Gewalt, Drogen, Sucht vorbeugen? Wie kann ich mein Kind optimal unterstützen, sodass es sein Potential entfalten, Talente entdecken und Fähigkeiten entwickeln kann? Wie wird aus meinem Kind eine starke, selbstbewusste Persönlichkeit, die ihr Leben souverän meistert und mit den Herausforderungen und Widrigkeiten des Lebens umgehen kann?

Durch Zeitdruck, Stress und dem steigenden Leistungsdruck am Arbeitsmarkt ist es manchmal nicht möglich, passend auf kindliche Bedürfnisse einzugehen. Kinder fordern aber die Aufmerksamkeit ein und gedeihen am besten in einem ausgewogenen Verhältnis von Freiheit, Mitsprache und Autorität. Die Kindheit ist ein Zeitfenster, in dem Eltern ihre Kinder prägen, indem sie ihnen Vorbild sind. Je verantwortungsvoller und reflektierter Mütter und Väter mit dieser Chance umgehen, desto besser für die Familie und die gesamte Gesellschaft. Eine wohlwollende und förderliche Familien-Atmosphäre bringt eigenverantwortliche, mitdenkende und mündige BürgerInnen hervor, die sich zutrauen, Führungsverantwortung zu übernehmen. Echte Entlastung und Stärkung der Elternkompetenz bieten die Inhalte zertifizierter Elternbildungskurse (wie z.B. Eltern- bzw. Baby-Führerschein©).

Module

1) Eltern als Führungskräfte – gewaltfrei, aber nicht machtlos!
2) Richtig reden – Richtig zuhören
3) Wie Kinder folgen lernen
4) Konflikte und Provokationen managen
5) Eltern sein – Paar bleiben
6) Entwicklungsbedürfnisse erkennen und erfüllen

Zielgruppe

(werdende) Mütter und Väter, Großeltern, KindergartenpädagogInnen, LehrerInnen, Fachpersonal sowie interessierte Personen

Kosten

Dauer 150 min.
inkl. Fahrtkosten innerhalb Wiens. Fahrtkosten außerhalb Wiens je nach Entfernung
inkl. Infotisch mit Informationsmaterial, DVD- und Buch-Verkauf
250 Euro (umsatzsteuerbefreit)

1. Eltern als Führungskräfte – gewaltfrei, aber nicht machtlos!
Erfolgreiche Erziehung kann auf Gewalt, nicht aber auf Autorität verzichten! Das Bild von den drei Körben Freiheit, Mitsprache, Gehorsam beschreibt, worauf es ankommt. Kinder brauchen starke Eltern, die zu ihrer natürlichen Autorität und Führungskompetenz stehen, bei denen sie sich geliebt, sicher und geborgen fühlen. Die verschiedenen Themen und Methoden werden von den Teilnehmern in kleinen Gruppen aktiv erarbeitet und in praktischen Übungen vertieft, wobei deren persönliche Anliegen im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches stehen.

2. Richtig reden – richtig zuhören
„Blöde Lehrerin!“ Die Bedürfnisse der Kinder durch richtiges Zuhören erkennen, und die Kinder bei ihren Gefühlen abzuholen, ohne die Worte zu werten. Wer richtig zuhören kann, erkennt, was sie wirklich fühlen und was hinter dem steckt, was uns unsere Kinder erzählen. Die verschiedenen Themen und Methoden werden von den Teilnehmern in kleinen Gruppen aktiv erarbeitet und in praktischen Übungen vertieft, wobei deren persönliche Anliegen im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches stehen.

3. Wie Kinder folgen lernen!
Gehorsam einzufordern bedeutet nicht blindes Gehorchen, sondern gesetzte Grenzen zu akzeptieren und dies auch liebevoll einzufordern. Kinder wollen wissen, wo es lang geht und sind oft überfordert von zuviel Freiraum. Eine konsequente Haltung hilft, sich im sozialen Umfeld zu orientieren und erleichtert die spätere Eingliederung in unsere Gesellschaft. Die verschiedenen Themen und Methoden werden von den Teilnehmern in kleinen Gruppen aktiv erarbeitet und in praktischen Übungen vertieft, wobei deren persönliche Anliegen im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches stehen.

4. Konflikte und Provokationen managen
Eine Erleichterung für alle Eltern: nicht wir sind verantwortlich, die Konflikte unserer Kinder zu lösen! Kinder finden für sich selber die besten Lösungen, indem sie Verantwortung für ihr Handeln übernehmen dürfen. Es liegt an uns Eltern, den Kindern kreative und effektive Strategien zur Problemlösung und Konfliktbewältigung zu zeigen, um ihnen zu ermöglichen, selber konstruktive Lösungen zu finden – Mediation statt bevormunden! Die verschiedenen Themen und Methoden werden von den Teilnehmern in kleinen Gruppen aktiv erarbeitet und in praktischen Übungen vertieft, wobei deren persönliche Anliegen im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches stehen.

5. Eltern sein und Paar bleiben
Eigene Bedürfnisse als Paar haben und sich diese auch vor den Kindern zuzugestehen und im Alltag zu verwirklichen, fällt nicht leicht. Einfache Strategien können helfen im Alltag auch ein Paar zu bleiben. Die verschiedenen Themen und Methoden werden von den Teilnehmern in kleinen Gruppen aktiv erarbeitet und in praktischen Übungen vertieft, wobei deren persönliche Anliegen im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches stehen.

6. Entwicklungsbedürfnisse erkennen und erfüllen
Was brauchen Kinder in welchem Alter? Welche Spielsachen? Welche Förderungen? Wie kann ich unterstützen und die richtige Balance finden zwischen fördern und überfordern? Kinder im schwierigen Alter und die Hintergründe, wie kann man damit stressfrei umgehen? uvm. Die verschiedenen Themen und Methoden werden von den Teilnehmern in kleinen Gruppen aktiv erarbeitet und in praktischen Übungen vertieft, wobei deren persönliche Anliegen im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches stehen.

Kontakt

info@geburtsallianz.at oder Tel. 0650-41 32 888

Vortragende

Sylvia S. Sedlak
Lebens- und Sozialberaterin, diplomierte Sexualpädagogin, Elterntrainerin, Obfrau und Gründerin der Geburtsallianz Österreich, 2fache Mutter

Diese Kurz-Workshops sind einzelne Module des ABC-Elternführerscheins und können auch als gesamter Kurs gebucht werden. Der Elternführerschein wurde von Frau Mag. Maria Neuberger-Schmidt entwickelt, ist urheberrechtlich geschützt und vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend gefördert, als berufliche Weiterbildung für Babysitter, Großeltern und PädagogInnen anerkannt und steuerlich absetzbar.